Regionalliga: Auch in dieser Saison wieder Best Player Ehrungen

Bayern – Manchmal sticht eine Leistung geradezu ins Auge. Und manchmal braucht es einen genaueren Blick, um den Einfluss eines Teammitglieds aufs Spiel zu erkennen. Immer aber ist diese Auszeichnung eine besondere: In Zusammenarbeit mit Partner FloorballES kürt der Floorball Verband Bayern (FVB) in der Saison 2021/22 wieder die beiden Best Player aller Regionalligaspiele. Im Gespräch erklärt Luca Schmitz von FloorballES, was es damit auf sich hat.

Servus Luca! Fangen wir damit an: Wer oder was ist FloorballES?

Luca Schmitz arbeitet bei FloorballES. Auch für sich selbst stellt er auf dem Feld fest: „Jeder Spieler kann mithilfe des richtigen Materials noch viel aus sich herausholen“. Foto: Finkenzeller

Schmitz: „Servus! Wir sind ein Floorballshop in Kaufering und bieten alles rund um unsere Lieblingssportart an. Wir gründeten uns 2013, da wir als aktive Spieler und Trainer merkten, dass Spieler mithilfe des richtigen Materials noch viel aus sich herausholen können, sie dafür aber jemanden brauchen, der sich wirklich damit auskennt. Mit dieser Vision sind wir gestartet: Für jeden Spieler, jede Spielerin die richtige Ausrüstung zu finden. Mittlerweile bieten wir alles an, was man für die Sportart braucht, beraten nicht nur Spieler:innen, sondern auch Vereine und Verbände. Wir bieten alle namhaften Hersteller an, haben dabei als einziger Floorballshop Deutschlands auch Lieferanten wie Craft und Kempa im Angebot, die international schon große Marktanteile im Floorball haben. Die Auswahl der Artikel, die wir vertreiben, treffen wir sorgfältig, bei uns gibt es nur Material zu kaufen, von dem wir als aktive Spieler überzeugt sind.“

Die Ehrung der Best Player würdigt besondere Leistungen. Neben der Auszeichnung an sich erhält der Spieler oder die Spielerin einen FloorballES-Gutschein über zehn Euro und eine Trinkflasche. Das ist an sich schon eine coole Sache und wertet so einen Spieltag auch nochmal auf – was wiederum gut für alle ist, oder?

Schmitz: „Ja, wir haben lange überlegt, wie wir den Ligabetrieb unterstützen können. Für die Best Player Ehrung haben wir uns aus mehreren Gründen entschieden: Zum einen möchten wir den Spieler:innen, die so viel trainieren, die verdiente Wertschätzung erweisen. Zum anderen finden wir den Best Player Preis eine coole Sache für Spieltage. Zu denen fährt man ja immer hochmotiviert hin. Wir wollten nochmal für ein kleines Zusatzzuckerl sorgen, alles für das Team zu geben.“

Spieler des Spiels in der zweiten Partie der laufenden Regionalligasaison: Sterns Valentin Güttler (links) und Augsburgs Oliver Beer.

Als Partner des Floorball Verbands Bayern beschränkt sich die Zusammenarbeit aber nicht nur auf die Auszeichnung des Best Players.

Schmitz: „Richtig. Momentan arbeiten wir vor allem bei der Materialbeschaffung für die Auswahlen zusammen. Aber auch an Projekten wie dem Outdoorfeld waren wir beteiligt. Langfristig hoffen wir, dass wir noch mehr Projekte gemeinsam angehen können, wie zum Beispiel das Arbeiten mit SchulAGs. Hier sind wir schon länger aktiv, allerdings unabhängig von Floorball Bayern.“

close

Oh, hallo 👋
Schön, dich zu treffen.

Trag dich ein, um regelmäßig
die aktuellesten Inhalte rund um den gelochten Ball in Bayern zuerhalten.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Vielleicht interessiert dich auch…

Schreibe einen Kommentar