Vorstellungsrunde: Unsere neue Beisitzerin Sarah Rubenwolf

Bayern – Sie ist seit 29. Januar die neue vierte Beisitzerin im Vorstand des Floorball Verbands Bayern und verantwortet das Ressort Ausbildung: Im Interview stellt sich Sarah Rubenwolf genauer vor.

Servus Sarah, fangen wir mal an, wie es in Vorstellungsrunden halt so läuft: Wer bist du, was machst du?
Rubenwolf: „Hi, ich wohne in Kaufering, bin 18 Jahre alt und mache gerade meine Ausbildung zur Medizinischen Fachangestellten.“

Was glaubst du: Welche drei Worte würden deine Freunde wählen, um dich zu beschreiben?
Rubenwolf: „Hilfsbereit, offen, ehrlich.“

Seit der jüngsten Delegiertenversammlung bringst du diese Eigenschaften für Floorball Bayern ein. Seit wann bist du unserer Sportart verbunden?
Rubenwolf: „Ich bin seit 2013 Mitglied der Red Hocks und dort seit vier Jahren auch Trainerin, aktuell bei der U15.“

Wie kam es denn dazu, dass du dich neben deiner Vereinstätigkeit auch für unseren Verband engagieren willst?
Rubenwolf: „Nach der ersten außerordentlichen Delegiertenversammlung im Dezember, als sich im ersten Anlauf keine Freiwilligen für die offenen Posten fanden, wurde ja recht deutlich, welche Folgen bis hin zur Auflösung dem Verband, dem Spielbetrieb, den Auswahlteams und allgemein unserem Sport in Bayern schlimmstenfalls drohen. Das hat mir den Impuls gegeben darüber nachzudenken, ob ich als Kassenwartin oder vierte Beisitzerin nicht mithelfen könnte, das zu verhindern.“

“Ich freue mich auf die Verantwortung.”

Darüber nachzudenken ist der erste, sich dann auch für ein Engagement zu entscheiden der schwierigere nächste Schritt. Was reizt dich an der Aufgabe der vierten Beisitzerin?
Rubenwolf: „Ich bringe mich gerne ein, allein das hat für mich einen Reiz – sowohl im Verein als auch jetzt bei Floorball Bayern. Ich freue mich darauf, mehr Verantwortung zu übernehmen, neue Aufgaben und eine neue Sicht auf unseren Sport kennenzulernen.“

Nach der Wahl: Was waren die ersten Aufgaben und was steht jetzt gerade im Vordergrund?
Rubenwolf: „Die Vorstandschaft arbeitet mit der Plattform Teams, dort habe ich mir zunächst mal einen Überblick verschafft. In fast allen Lebensbereichen spielt Corona ja gerade leider eine gewichtige Rolle. Wie es bestmöglich mit dem Spielbetrieb weitergehen kann, interessiert uns Floorballer vermutlich momentan alle am meisten.“

“Bekanntheit bringt den Sport am besten voran.”

Welchen Zielen verschreibst du dich darüber hinaus in deinem Einsatz für Floorball Bayern?
Rubenwolf: „Die große Aufgabe sehe ich darin, Floorball vor allem bekannter zu machen. So bringen wir den Sport am besten voran.“

close

Oh, hallo 👋
Schön, dich zu treffen.

Trag dich ein, um regelmäßig
die aktuellesten Inhalte rund um den gelochten Ball in Bayern zuerhalten.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Vielleicht interessiert dich auch…

Schreibe einen Kommentar