Süddeutsche Meisterschaft U15: DM-Tickets für Kaufering und Stern München

Schriesheim – Ihre zwei Duelle mit den beiden baden-württembergischen Vertretern Schriesheim und Tübingen haben die beiden bayerischen Vertreter bei der Süddeutschen Meisterschaft der U15 am Sonntag deutlich gewonnen und damit das Ticket zur Deutschen Meisterschaft gelöst. Die Red Hocks Kaufering setzten sich mit 16:1 und 34:1 durch, der FC Stern München mit 17:1 und 10:3. Im direkten Aufeinandertreffen holten die Roten mit 13:2 den Titel, Bronze ging nach einem 11:6 über die Sharks an Schriesheim.

Norman Krevet, Moritz Huppmann, Sarah Rubenwolf (Trainer Kaufering): „Unsere Mannschaft hat über drei Spiele eine souveräne Leistung gezeigt und sich den ersten Platz und die Teilnahme an der DM wirklich verdient. Wir waren gut vorbereitet, hatten personell nur einen Ausfall im Stammkader, alle sind einen Tag früher angereist um ausgeruht zu sein. Vorgabe im ersten Spiel war es, gleich mal ein Ausrufezeichen zu setzen und zu zeigen, dass wir hier den Titel beanspruchen. Das ist uns überzeugend gelungen. Die Jungs und Mädels waren an dem Tag einfach auf den Punkt bereit und hatten eine tolle Spielfreude. Wir Trainer mussten sehr wenig bis gar nicht an dem Tag eingreifen.

Die mitgereisten Eltern und Fans auf beiden Seiten haben vor allem im Spiel um den Titel für eine tolle Stimmung in der Halle gesorgt, das war ein echtes Highlight für uns alle. Stern München hat sich den zweiten Platz absolut verdient und wir freuen uns, gemeinsam mit ihnen den Süden bei der DM zu vertreten. Mit der dortigen Teilnahme geht für viele Spieler/innen ein Traum in Erfüllung, auch nachdem vor zwei Jahren die Heim-DM wegen Corona nicht stattgefunden hat. Besonders defensiv wollen wir noch an uns arbeiten. Dank an Schriesheim fürs Ausrichten, an den FloorballES Shop für das BackUp-Schlägerset und an die Mitgereisten. Es war ein schönes, faires und fast familiäres Miteinander mit Stern München.“

Fahren zur DM: Die Red Hocks Kaufering und der FC Stern München. Fotos (2): Trieb

 

Moritz Fischer (Trainer FC Stern): „Etwas überraschend war das Leistungsniveau der baden-württembergischen Mannschaften, die haben wir stärker eingeschätzt. Mit dem Endergebnis der SDM sind wir zufrieden und haben unser Ziel erreicht. Wir haben auch gemerkt, dass vor allem gegen Kaufering noch Luft nach oben ist und wir uns deswegen für die DM noch mehr ins Zeug legen müssen. Nun sind wir gespannt, wie das Niveau der anderen Mannschaften bei der DM sein wird. Wir gehen davon aus, dass wir dort eine gute Platzierung erzielen werden. Weil der Großteil unserer Mannschaft über die DM hinaus in der U15 bleiben wird, ist diese schon mal eine gute Generalprobe für nächstes Jahr.“

Felix Bauer (Trainer Schriesheim): „Am Wochenende konnten die Zuschauer sechs Spiele auf einem sehr hohen Niveau sehen. Für uns hat es schlussendlich nicht für die Qualifikation gereicht, Kaufering und München waren uns einfach überlegen. Wir wünschen den beiden Mannschaften viel Erfolg im Kampf um die deutsche Meisterschaft. Aus den drei Spielen konnten wir einiges mitnehmen und wissen nun woran gearbeitet werden muss, damit es nächstes Jahr für eine Qualifikation reicht.“

Karina Blömeling (Jugendkoordinatorin Tübingen): „Zunächst einmal herzlichen Glückwunsch zum Einzug in die DM an München und Kaufering – ganz starke Leistung! Die Floorballjugend der SV03 Sharks Tübingen besteht derzeit aus 31 aktiven Kids im Alter zwischen 7 und 15 Jahren, von denen sich etwas weniger als die Hälfte im baden-württembergischen Ligabetrieb der U13 und U15 engagieren. Unsere achtköpfige U15, tief verhaftet im Breitensport, hatte ihr Saisonziel mit dem Einzug in die süddeutsche Meisterschaft bereits erreicht. Ein dritter Platz im Rahmen dieses Turnieres wäre im Bereich des Möglichen gelegen. Die Sharks, gecoacht von Kirsten Knott, haben durch ihren Kampfgeist und ihre hohe sportliche Moral nicht nur die Sympathien der Tübinger ‚Schlachtenbummler‘ gewonnen. Wir wünschen den Vereinen aus Bayern viel Erfolg bei der Deutschen Meisterschaft – dann könnten wir Tübinger doch wenigstens sagen: ‚Wir haben ehrenhaft gegen den deutschen Meister verloren.‘“

close

Oh, hallo 👋
Schön, dich zu treffen.

Trag dich ein, um regelmäßig
die aktuellesten Inhalte rund um den gelochten Ball in Bayern zuerhalten.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Vielleicht interessiert dich auch…

Schreibe einen Kommentar