Saison 2022/23: So sehen die Ligen aus

Bayern – Mehrere Ligen stehen sehr solide da oder haben ihr Teilnehmerfeld erweitern können – das ist eine von gleich mehreren erfolgreichen Nachrichten, nachdem die Meldungen der Teams für die neue Spielzeit eingegangen sind. Eine weitere: Die Großfeldliga der U17 kommt nach mehrjähriger Pause wieder zustande, die U15 tritt nun zum allerersten Mal in Bayern auf dem Großfeld an. Außerdem gehen neue Vereine erstmals den Weg in den Spielbetrieb. Doch es gibt auch Rückschläge, vor allem für den weiblichen Nachwuchs.

„Je früher sich unser Nachwuchs an Großfeld gewöhnt, desto besser ist es natürlich für die gesamte Entwicklung“, hatte U17-Landestrainer Daniel Nustedt seinerzeit bedauert, dass zur abgelaufenen Saison 2021/22 kein bayerischer oder süddeutscher Großfeldspielbetrieb für U15 oder U17 zustande kam. Entsprechend positiv ist nun zu bewerten: Zur Spielzeit 2022/23 können beide Ligen an den Start gehen. Wenngleich die Teilnehmerfelder mit jeweils drei Teams noch Minimalstärke aufweisen. Leider nicht zustande kommen hingegen erneut die Ligen für Herren Ü30 (keine Meldung), die U15 weiblich (eine) und die U7 (eine). Nachdem sie in der vergangenen Saison mit drei Teams stattfinden konnte, muss auch die U17w einen Rückschlag hinnehmen: Kein einziger Verein meldete hierfür.

Steigern konnten sich die Regionalliga der Herren auf dem Großfeld (sechs Teams, eines mehr als zuletzt), die Damen Kleinfeld (gemeinsam mit Baden-Württemberg vier Teams; plus eins) und die U9 (sieben Teams; plus zwei).

Die U17 KF blieb unverändert (gemeinsam mit Baden-Württemberg sechs Teams), ebenso die U13 (acht Teams).

Kleinere Einbußen mussten die U15 KF (acht Teams; minus eins), die U11 (acht Teams; minus eins) und die Herren KF (fünf; minus eins) hinnehmen.

Sehr erfreulich: Mit Geiselbullach–Neu-Esting (U15 KF) und Weßling (Herren KF) nehmen zwei Vereine erstmals am Spielbetrieb teil. Der TV Augsburg, seit Jahren etablierte Größe im Erwachsenenbereich, verschafft seinem Nachwuchs fortan im Rahmen einer SG mit dem SV Nordheim erste Liga-Erfahrungen.

Ab dem Wochenende 24./25. September rollt in den Ligen der neuen Saison der Ball. „Fast die Hälfte der Spielpläne steht schon“, erklärte SBK-Leiterin Barbara Brandmaier am Montagabend. Jene Ligen bis einschließlich zur U15 mit mehr als sechs Teams werden nach der Hauptrunde in Meister- und Platzierungsrunde zweigeteilt, also u9, U11, U13 und U15 KF. Von der neuen Regelung, zweite Mannschaften erst zur Platzierungsrunde einsteigen zu lassen, machte kein Verein Gebrauch.

Die Teilnehmerfelder der zustandekommenden Ligen in der Übersicht:

Herren GF: Stern München 2, SG Nürnberg–Regensburg, Puchheim, Rohrdorf, SG Augsburg–Nordheim, Kaufering 2
Herren KF: SG Nürnberg–Regensburg, Weßling, Puchheim, Amendingen, Augsburg
Damen KF (mit Baden-Württemberg): Ingolstadt, Puchheim, SG Kaufering–Augsburg–Amendingen, SG Tübingen–Feuerbach
U17 GF: Stern München, Rohrdorf, Kaufering
U17 KF (mit Baden-Württemberg): SG Haunwöhr–Ingolstadt, Puchheim, Amendingen, SG Nordheim–Augsburg, Rohrdorf, Schriesheim
U15 GF: Stern München, SG Kaufering–Amendingen, Rohrdorf
U15 KF: Stern München (zwei Teams), SG Puchheim–PSV München, Amendingen, SG Nordheim–Augsburg, Geiselbullach–Neu-Esting, Rohrdorf, Kaufering
U13: SG Ingolstadt–Haunwöhr,  Stern München (zwei Teams), PSV München, Puchheim, Amendingen, Rohrdorf, Kaufering
U11:  Stern München (zwei Teams), PSV München, Puchheim, SG Nordheim–Augsburg, Rohrdorf, Kaufering (zwei Teams)
U9: Stern München, Puchheim, Amendingen, Nordheim, SG Nordheim–Augsburg, Rohrdorf, Kaufering

Nicht zustande kamen:

Ü30: Fehlanzeige
U17w:
 Fehlanzeige
U15w: Stern München
U7: Kaufering

Beitragsfoto: Nusstein

close

Oh, hallo 👋
Schön, dich zu treffen.

Trag dich ein, um regelmäßig
die aktuellesten Inhalte rund um den gelochten Ball in Bayern zuerhalten.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Vielleicht interessiert dich auch…

Schreibe einen Kommentar