Hockey-Madl e.V. nun offizielles Verbandsmitglied

Trostberg – Seit Mitte Mai zählt der Floorball Verband Bayern 16 Mitgliedsvereine: Mit Trostberg ist ein weiterer Standort auf der Landkarte vertreten. Wie es dazu kam und was sein Hockey-Madl e.V. für die Zukunft plant, das schildert Stefan Marmarosi im Interview.

Servus Stefan und willkommen in der bayerischen Floorballgemeinde. Stell Euch doch bitte kurz vor. 

Marmarosi: „Wir sind eigentlich ein Eishockeyverein für Mädchen mit etwa 25 aktiven Mitgliedern im Alter zwischen vier und 17 Jahren. Beheimatet sind wir in Trostberg im Landkreis Traunstein. Uns gibt es seit 2016 als Initiative und seit 2018 als eingetragenen Verein.“

Stefan Marmarosi. (Bild: Hockey-Madl e.V.)

Und seit Mai 2021 seid Ihr Mitglied im Floorball Verband Bayern. Wie seid Ihr auf die Sportart gestoßen, was hat Euch daran überzeugt?

Marmarosi: „Floorball wird ja in vielen Ländern auch von Eishockeyspielern im Sommer genutzt, um sich fit zu halten, deshalb hatten wir es immer schon im Auge. Jetzt durch Corona kehrte bei uns totaler Stillstand ein, Eishockey hat momentan gar keine Chance. Um gestärkt aus der Krise zu kommen, hat man sich viele Gedanken gemacht und dann sah ich einen Beitrag von Floorball Deutschland zum Outdoor-Floorball. Uns hat einfach überzeugt, dass der Verband schnell versucht, für die Vereine und Mitglieder eine Lösung zu finden. Wenn wir etwas machen, wollen wir es auch vernünftig machen – deshalb gleich der Beitritt beim Floorball Verband Bayern (weitere Infos zum Thema Streetfloorball hier, d. Red.). Es gibt aber noch weitere Gründe pro Floorball.“

Die da wären? 

Marmarosi: „Im Vergleich zum Eishockey ist Floorball einfach sehr günstig. Außerdem kann man es innerhalb von ein paar Stunden soweit lernen, dass man bissl mit Freunden spielen kann. Das ist beim Eishockey nicht möglich und führt  bei ‚Spätstartern‘ zu riesigem Frust.“

Welche strategischen Ziele habt Ihr Euch im Floorball mittel- und langfristig gesteckt?

Marmarosi: „Wenn es im Sommer 2022 eine Outdoor-Floorballmeisterschaft in Bayern geben sollte, werden wir dabei sein.  Wir wollen wirklich von klein auf mit den Mädls anfangen, U9 bis Damen.“

Wie sieht es kurzfristig aus? Trifft man Euch vielleicht schon kommende Saison beim ein oder anderen Spieltag? 

Marmarosi: „Freundschaftspiele möchten wir gerne diesen Sommer schon bestreiten, Stichwort Outdoorfloorball. Nächste Saison werden wir sicher noch nicht alleine eine Mannschaft stellen, evtl. aber als Spielgemeinschaft antreten. Das kommt darauf an, wie das Angebot von den Mädls angenommen wird.“

Da sind wir optimistisch und drücken die Daumen für Eure Entwicklung. 

Marmarosi: „Wichtig ist, den acht bis neun Mädchen, die Interesse am Floorball haben, die nächsten Wochen Trainingseinheiten anzubieten. Wir haben als Verein auch schon Schläger und Bälle gekauft, damit es wirklich jeder ganz unverbindlich und ohne Kosten probieren kann.“

close

Oh, hallo 👋
Schön, dich zu treffen.

Trag dich ein, um regelmäßig
die aktuellesten Inhalte rund um den gelochten Ball in Bayern zuerhalten.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Vielleicht interessiert dich auch…

Schreibe einen Kommentar