Wer tritt in welcher Liga an? Ausschreibung läuft

Bayern – Endlich wieder eine richtige Floorballsaison – diese Hoffnung geht mit Blick auf die Spielzeit 2021/22 einher. Doch wer tritt überhaupt in welcher Liga an? Das klärt sich bis Sonntag, 15. August. Bis dahin ist Ausschreibung für die Wettbewerbe des Floorball Verbands Bayern (FVB) offen.

Damit eine Liga zustande kommt, liegt die Mindestanzahl der gemeldeten Teams bei drei. Sobald die Meldungen eingegangen sind, erarbeitet die Spiebetriebskommission (SBK) den jeweiligen Modus.

Die ausgeschriebenen Ligen in der Übersicht:

  • Herren (Großfeld)(Jahrgang 2006 oder älter)
  • Herren (Kleinfeld) (Jahrgang 2006 oder älter)
  • Ü30 (Kleinfeld)( (Jahrgang 1991 oder älter)
  • Damen (Kleinfeld) (gemeinsam mit Baden-Württemberg)
  • U17 (Großfeld) (gemeinsam mit Baden-Württemberg) (Jahrgang 2005 oder jünger*)
  • U17 (Kleinfeld) (ggf. gemeinsam mit Baden-Württemberg) (Jahrgang 2005 oder jünger*)
  • U17 Juniorinnen (Kleinfeld) (Jahrgang 2005 oder jünger*)
  • U15 (Großfeld) (gemeinsam mit Baden-Württemberg) (Jahrgang 2007 oder jünger*)
  • U15 (Kleinfeld) (Jahrgang 2007 oder jünger*)
  • U15 Juniorinnen (Kleinfeld) (Jahrgang 2007 oder jünger*)
  • U13 (Kleinfeld) (Jahrgang 2009 oder jünger*)
  • U11 (Kleinfeld mit verkleinerten Toren) (Jahrgang 2011 oder jünger*)
  • U9 (Kleinfeld mit verkleinerten Toren) (Jahrgang 2013 oder jünger*)
  • U7 (Kleintor) (Jahrgang 2015 oder jünger*)

* Ausnahmen legt die Overage-Regelung fest.

Die Vereine sind gebeten, schon jetzt anzugeben, ob sie an einer Süddeutschen beziehungsweise Deutschen Meisterschaft teilnehmen und/oder diese ausrichten wollen. Die entsprechenden Termine finden sich im Rahmenkalender, der den Teams zuging. Auch, wer in die 2. Bundesliga aufsteigen will, hat sein Interesse bereits zu hinterlegen.

Die Testspielserie, hier die U11 in Ingolstadt, machte bereits ordentlich Lust auf die neue Saison. (Foto: Ringo Börsch/SV Nordheim)
Die Testspielserie, hier die U11 in Ingolstadt, machte bereits ordentlich Lust auf die neue Saison. (Foto: Ringo Börsch/SV Nordheim)


Meldeschluss 15. August, Saisonstart am 25. September

„Der Meldeschluss für alle Wettbewerbe ist der 15. August“, erklärt SBK-Leiterin Barbara Brandmaier. Das gilt sowohl für die Teams, die ins Rennen gehen wollen, als auch für die Hallenzeiten der Vereine. „Die Spielpläne werden dann bereits angefertigt und versendet.“

Für alle Ligen sind mindestens vier Hallentermine pro gemeldetem Team anzugeben. Im Jugend-Bereich sind nur Termine außerhalb der Ferienzeiten möglich.

Freilich sei die Planung auch in dieser Saison unsicher, so Brandmaier. Stichwort Corona. Klappt alles, starten die Ligen ab dem 25. September. Zuvor, wohl Mitte September, wird die SBK nochmals die endgültige Startbestätigung der Vereine einholen und die zuvor erstellten Spielpläne dann im Saisonmanager eintragen.

Hilfreiche Planungsgrundlage für Trainer:innen und Spieler:innen ist jedes Jahr der Rahmenkalender. Aus diesem gehen unter anderem schon die Termine für die Süddeutschen (in jenen Ligen ab der U13, in denen kein gemeinsamer Spielbetrieb mit Baden-Württemberg geplant ist) und Deutschen Meisterschaften hervor. Außerdem hat Brandmaier den Vereinen die neue Spielordnung (SPO), Gebührenordnung (GBO) und Durchführungsbestimmungen (DFB) zugeschickt. „Damit soll sich jeder Trainer vertraut machen.“

Wer ferner Ausrichter eines Hobbyturnierspieltages oder eines Trainingslagers der Landeskader sein möchte, kann sich diesbezüglich bei Silke Hager (EWK – Hobbyturnierserie) unter silke.hager@floorball-bayern.de oder Christopher Budras (NLK – Landeskader) unter christopher.budras@floorball-bayern.de melden.

Die Auswahlen sind eines der süddeutschen Flaggschiffe und Entwicklungsmotor für viele bayerische Talente. (Fotos (2): Martin Finkenzeller)

 

close

Oh, hallo 👋
Schön, dich zu treffen.

Trag dich ein, um regelmäßig
die aktuellesten Inhalte rund um den gelochten Ball in Bayern zuerhalten.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Vielleicht interessiert dich auch…

Schreibe einen Kommentar