FVB-Stammtisch: Zeug zur Traditionsveranstaltung

Die theoretische Chance, dass der Ball in der bayerischen Saison 20/21 nochmal rollt, besteht auch weiterhin. Unter anderem darum ging es beim jüngsten FVB-Stammtisch. (Foto. Finkenzeller)

Bayern – Ganz so schön wie im Wirtshaus ist es in Zoom freilich nicht. Dennoch hat der Online-Stammtisch des Floorball Verbands Bayern (FVB) das Zeug zur Traditionsveranstaltung: Denn die zweite Auflage des digitalen Treffs am gestrigen Mittwochabend bot neben einigen Neuigkeiten aus erster Hand auch die Chance zum gepflegten Austausch.

Mit neun Teilnehmer:innen war der Kreis noch überschaubar. „Dass damit aber sieben Vereine vertreten waren, freut mich“, befand Daniel Kehne hernach. Das Vorstandsmitglied eröffnete die Runde mit einigen Infos, die weiteren Punkte ergaben sich dann im lockeren Gespräch.

  • Der Termin für die Delegiertenversammlung steht vorläufig fest: Diese startet am 19. Juni um 9 Uhr via Zoom. Dabei steht unter anderem die Neuwahlen des Vorstands an.
  • Die Sportdirektor:innensuche biegt in Richtung Ziellinie ein. Gleich mehrere Bewerber:innen gab es die letzten Wochen für den Posten. Die Chancen stehen gut, dass der Verband Mitte Juni die Neubesetzung der Stelle verkünden kann.
  • Die SBK hält die Möglichkeit zur Saisonfortsetzung weiterhin offen. Gegebenenfalls lasse sich auch noch im Sommer und bis August der Spielbetrieb wieder aufnehmen, erklärte Leiterin Barbara Brandmaier. Zweifel seien nachvollziehbar, „pauschal absagen wollen wir aber weiterhin nicht“.
  • Voraussichtlich im Juli startet die Ausschreibung für die Saison 2021/22, bis Ende August zurrt die SBK die einzelnen Ligen fest. „Wir planen mit einem regulären Start“, schilderte Brandmaier.
  • Zwei seiner Schwerpunkte beleuchtete der neue Referent für Marketing und Öffentlichkeitsarbeit Rasso Schorer: Neben dem noch regeren Informationsaustausch zwischen Verband und Vereinen soll Floorball in der Presse sichtbarer werden. „Ob bei Eurer Sponsorenakquise, Eurer Zuschauergewinnung oder Eurer Suche nach neuen Mitgliedern – es hilft, wenn unsere Sportart an Bekanntheit zulegt.“ Dabei will er die Vereine unterstützen: „Wenn es in Eurem Umfeld eine spannende Geschichte gibt, die wir gemeinsam so ausarbeiten können, dass sie in Eurer Lokalpresse einen Platz findet, hilft das uns allen. Gebt mir einfach einen kleinen Hinweis.“
  • Erst am Vortag hatte das Bayerische Kabinett beschlossen, sich in Sachen Sport nun doch dem neuen Bundesinfektionsschutzgesetz anzuschließen. Was das für ihren eigenen Trainingsalltag heißt, dazu konnten die Stammtischteilnehmer:innen noch nicht aus der Praxis berichten. Auf Interesse stieß die Möglichkeit, sich als Trainer:in der Gruppe der dritten Impfpriorität zuordnen zu lassen.

Daneben verrieten mehrere Vereine, dass sie mit der Anschaffung eines eigenen Outdoorbodens liebäugeln. Wie weit sich diese und weitere Projekte binnen eines Monats entwickeln, das wird der 26. Mai zeigen. Dann findet um 19 Uhr der nächste Stammtisch statt.

close

Oh, hallo 👋
Schön, dich zu treffen.

Trag dich ein, um regelmäßig
die aktuellesten Inhalte rund um den gelochten Ball in Bayern zuerhalten.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Vielleicht interessiert dich auch…

Schreibe einen Kommentar